Energieausweis

Mit Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2008 ist der Energieausweis bei Verkauf, Vermietung oder Verpachtung Pflicht. Der Gesetzgeber unterscheidet hier zwischen dem einfachen, verbrauchsorientierten Energieausweis und dem bedarfsorientierten Energieausweis.

Zwingend vorgeschrieben ist der Bedarfsausweis seit dem 1. Oktober 2008 für Eigentümer von Gebäuden mit weniger als fünf Wohneinheiten, für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde und die das Anforderungsniveau der 1. Wärmeschutzverordnung nicht erreicht haben. Für alle übrigen Gebäude genügt bislang noch der Verbrauchsausweis. Mit einer Ausnahme: Wer Mittel aus staatlichen Förderprogrammen beantragen möchte, muss in jedem Fall einen Bedarfsausweis vorlegen.